Beschreibung der Abfallarten
Abriss
Grundstücksberäumung
Container für Bauschutt
Abfallentsorgung
LKW mit Schuttgreifer
Entrümpelungen
Erdarbeiten
Baugruben
Sammelgruben
Baumfällungen
Recyclingmaterialen
Sande
 Abfallarten Container Opitz in Rehfelde
Beschreibung der Abfallarten
 

Bau-und Abbruchholz, Sorte A I bis A III:
Aus naturbelassenen Balken, Bretter, Furnierholz, Paletten, Holzkisten, Schnittreste, Möbel, Innentüren, Spanplatten, Transportkisten, Schalhölzer, ohne schädliche Anhaftungen

Bau-und Abbruchholz, unsauber, Sorte A IV:
Kabeltrommeln vor 1989, imprägnierte Bauhölzer, Holz mit schädlichen Verunreinigungen, Bahnschwellen, Brandholz, Leitungsmasten, Fenster, Außentüren, kesseldruckimprägnierte Bretter und Balken

Bauschutt:
Ziegelsteine, Dachziegel, Mauersteine, Marmor, Putz, ohne Anhaftungen oder Anstriche (nicht Yton, Gasbeton, Fliesen o.ä.)

Beton:
Beton, Betondachsteine, Betonplatten (max. Kantenlänge 60 x 60 x 40 cm), Naturstein

Boden:
Boden, Erdaushub aus z. B. Fundamenten/Kellern, (ohne Grasnarbe, Stubben, Bauschutt, Beton oder andere Störstoffe)

Gartenabfälle:
Laub, Rasen-, Grün-und Heckenschnitt, Äste, kleine Wurzeln ohne Boden, keine Stubben, kein Boden

Baustellenabfälle:
Metall, Holz, Plastik, Verpackungen aus Folie/Papier/Pappe, PVC, Tapeten, Fußbodenbelag, Teppich, Fenster, Sauerkrautplatten, Fliesen, leere Kunststoffeimer, Kabel und Rohre, Gips-und Rigipsplatten, Zementsäcke, kein Styropor, keine Dämmplatten oder KMF, Teerpappe, Asbest oder anderer Sondermüll

Sperrmüll:
Teppiche, Schränke, Tische, Polstermöbel, Sofa, Sessel, Matratzen, Betten, Kopfkissen, Geschirr, Teller, Tassen, Kannen, Trinkgläser, Einweckgläser ohne Inhalt, Töpfe, Schüsseln, Gardinen und -stangen, Rollos, Regale, Sport-und Freizeitartikel, Gartengeräte, Schläuche, Regentonne, Campingmöbel, -artikel, Zelt, Luftmatratzen, Koffer, Kisten, Reisetaschen, Plastikwannen und -eimer, sperriges Kinderspielzeug, Alttextilien (in Säcken verpackt)
Zum Sperrmüll gehören nicht:
Elektrische Geräte aller Art (Lampen mit Elektrik und Glühbirnen, Kaffeemaschinen, Toaster, Elektroboiler, Wäschetrockner, Waschmaschine, Fernseher, PC-Monitor, Radio, Elektro-o. Gasherd, Fön, Bügeleisen, Handy, Staubsauger, Mikrowelle, Dunstabzugshaube, SAT-Receiver, elektr. Rasenmäher, elektr. Kinderspielzeug), Styropor
Achtung: Vermischungen mit anderen Materialien führen zu einer Einstufung als Baumischabfall. Jede Mischung von mineralischen mit “nicht” mineralischen Materialien wie, z.B. Holz, Rigips, Kunststoff und Strauch-Astwerk usw., macht einen Container zum Baumischabfallcontainer und damit deutlich teurer.

Dachpappe/Teerpappe:
Teerpappe ist Dachpappe, teerhaltig. Sie ist ein besonders überwachungsbedürftiger Abfall und deshalb getrennt von anderen Abfällen zu lagern und zu befüllen.

Asbest:
Asbestabfall, Asbestzement, Eternit-/Welleternitplatten, überwachungsbedürftiger Abfall. Verpackt in Asbest-Big-Bags, 25-30 Platten pro 1 Big Bag (ca. 1 Tonne, können mit dem Container geliefert werden)
Das ist noch zu beachten: Bei Vermischungen von Asbestabfällen mit anderen Materialien werden diese anderen Materialien automatisch auch zu Asbest-Abfall. Selbst wenn wir in einem preisgünstigen Bauschuttcontainer auch nur geringe Mengen Asbest-Abfall finden, wird damit der gesamte Container zum Asbestcontainer.

Dämmstoffe:
Dämmwolle, Glas-oder Isolierwolle, ohne Fremdanteile. KMF-künstliche Mineralfaser, nur in Bigbags verpackt (1 m³, können mit dem Container geliefert werden)


Das ist noch zu beachten: Die Container können Sie für 2 Wochen mietfrei befüllen, danach erheben wir eine Standmiete von 1,19 € brutto je Kalendertag. Wenn der Container auf öffentlichen Plätzen und Straßenland abgestellt werden soll, melden Sie das dem zuständigen Ordnungsamt. Es können dann gegebenenfalls noch Stellgebühren der Ämter anfallen. Auf Gehwegen dürfen Container generell nicht abgestellt werden.